Promoting India at Würzburg

Zentrum Modernes Indien Würzburg (ZMIW)

Das Zentrum Modernes Indien Würzburg bündelt ein breites Spektrum von indienbezogenen Forschungsinteressen und Lehraktivitäten, mit der Konzentration auf die Kultur-, Politik-, Sozial-, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften. Neben der Koordination des wissenschaftlichen Austausches mit Indien steht aktuell die forschungsbezogene Vernetzung der Verbundpartner an der Uni Würzburg im Mittelpunkt, u.a .zum interdisziplinären Forschungsschwerpunkt Performing Gender – Negotiating Space in Civil Society.

Das seit 2010 im DAAD Programm „A new Passage to India“ mit BMBF Mitteln geförderte Indienzentrum an der Universität Würzburg hat eine weitere Förderzusage für den Zeitraum 2015-2017 erhalten. Die im gleichen Programm geförderte Förderlinie I (Mobilitätsprogramm) erhielt die Zusage für zunächst ein weiteres Jahr Förderung.

Unter der Federführung des Lehrstuhls für Indologie erweiterte sich dank fortschreitender inneruniversitärer Vernetzung der bestehende Verbund der Projektpartner in Würzburg auf derzeit zehn Lehrstühle aus vier Fakultäten. Parallel dazu wurde inzwischen das akademische Netzwerk in Indien mit nunmehr elf Partnerschaftsabkommen kontinuierlich ausgebaut.


Kurzmitteilungen


Vom 02.06.17 bis 20.06.17 befindet sich Prof. Mary E. John am Lehrstuhl für Indologie.

Vom 03.06.17 bis 16.06.17 lehrt Prof. Manalaya Suresh Babu am Lehrstuhl für Indologie.

Vom 18.06.17 bis 15.07.17 lehrt Frau Dr. Mandakini Pant an der Professur für Erwachsenenbildung/Weiterbildung teil.

Am 08./09.06.17 findet der internationale Workshop Gender Relations Revisited an der Akademie Frankenwarte Würzburg statt.

Vom 24.06.17 bis 06.08.17 nimmt eine indische Studiengruppe an der Summer School German Politics (Institut für Politikwissenschaft und Soziologie) teil.